Veranstaltungskalender

Fortbildungsveranstaltung zum Welttuberkulosetag 2017

Datum: 21. März 2017 (12:30-17:00 Uhr)

Tuberkulose ist immer noch eine der weltweit häufigsten Infektionserkrankungen. Neue Herausforderungen in der Behandlung und Verbesserungen der Diagnosetechniken bedingen auch eine fortlaufende Fortbildung. Rund um den Welttuberkulosetag werden weltweit jährlich Informationsveranstaltungen angeboten.

Die Themen der Veranstaltung umfassen Informationen zum neuen Tuberkulosegesetz und der neuen Therapieleitlinie, Einblicke in neueste Diagnosetechniken, epidemiologische Entwicklungen und interessante Fallbeispiele.

Zielpublikum der Veranstaltung sind Amtsärztinnen, Ärztinnen, Pflegepersonal, Sozialarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen von Gesundheitsbehörden die Einblicke und Informationen in aktuelle Entwicklungen suchen.

DFP: Diese Veranstaltung ist im DFP-Kalender mit der ID 577133 eingetragen.
5 Fortbildungspunkte für das Fach Lungenkrankheiten sind beantragt.

DOKUMENTATION: Alle freigegebenen Vorträge finden Sie unter "Downloads".

***Mit freundlicher Unterstützung des Vereines Heilanstalt Alland - Österreichs Vertretung in der internationalen Tuberkuloseunion***

Anmeldeinformationen:
Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung bis spätestens 14. März 2017.
Ansprechpartner für Veranstaltung:
ages-akademie@ages.at
Ort: AGES
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien
Veranstaltungsart: Fortbildungsveranstaltung

Eintritt: kostenlos
ZeitThema
ab 12:00Registrierung
Vorsitz: Franz Allerberger, Martina Brix
12:30 – 13:00 Johanna Toder, Sabine Gangel: Tuberkulose in Wien und das neue Tuberkulosegesetz
13:00 – 13:30Alexander Indra: Epidemiologie in Österreich und aktuelle Entwicklungen im Tuberkuloselabor
13:30 – 14:10Bodo Königstein: Tuberkulose und Migration
14:10-14:45KAFFEEPAUSE
Vorsitz: Sylvia Hartl, Meinhard Kneussl
14:45 – 15:15Rudolf Rumetshofer: Empfehlung zur Tuberkulosetherapie – was ist neu?
15:15 – 15:45Matthias Bogyi, Florian Götzinger: Kindertuberkulose
15:45 – 16:00Beata Morajda: Tuberkulose und Nebenniereninsuffizienz – Ein Fallbericht
16:00 – 16:30Martina Januschke, Asrate Zemede, Max Unterweger, Sabine Burghart, Rudolf Rumetshofer:  Fallbeispiele der Tuberkulosestation Severin und was wir daraus lernen können
16:30 – 17:00SCHLUSSDISKUSSION

x