BASG-Gespräch: Das neue europäische Medizinprodukterecht

27.03.2019

Bei diesem BASG-Gespräch informieren wir Sie über den Status und die aktuellen Entwicklungen bei der Implementierung des neuen Medizinprodukterechts. Dazu zählt auch der Implementierungsfahrplan für die EU-Verordnung über Medizinprodukte und für die EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika. Wesentliche Aspekte der beiden neuen Verordnungen werden besprochen.

INHALT

  • Aktuelles zu den nationalen Implementierungsarbeiten
  • Änderungen in den Vigilanzverpflichtungen und in der Marktüberwachung
  • wesentliche rechtliche Änderungen und Entwicklungen auf EU-Ebene
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

ZIELGRUPPE

  • Hersteller, Importeure, Europäische Bevollmächtigte,
  • Aufbereiter, Wiederaufbereiter, Assemblierer,
  • Betreiber und Anwender von Medizinprodukten
  • MitarbeiterInnen von Consultingfirmen
Anmeldeinformationen:
Dauer: 14:00 bis 17:00 Uhr
Verantwortlich für Programm:
DI Dr. Ronald Bauer
Institut für Überwachung
Geschäftsfeld Medizinmarktaufsicht
AGES GmbH
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie im Auftrag des
Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen
Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
T: +4350555-25201 | E: ages-akademie@ages.at
Ort: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG)
R.07.42
Traisengasse 5 | 1200 Wien
Veranstaltungsart: BASG-Gespräch

Kosten: Im Leistungsspektrum der Arzneimitteljahresgebühr inkludiert.

x