Kategorien

Stokke® Steps™ Stuhl Zubehör: aufsetzbare Babywippe und Neugeborenen-Set

Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma STOKKE. Das Unternehmen hat am 04.07.2019 einen Rückruf des Produkts Stokke® Steps™ Stuhl Zubehör aufsetzbare Babywippe und Neugeborenen-Set veranlasst:

Haushalt & Mobiliar-Rückruf

Stokke® Steps™ Stuhl Zubehör: aufsetzbare Babywippe und Neugeborenen-Set
Rückrufgrund Sturzgefahr
Hersteller STOKKE

Stokke® Steps™ Stuhl Zubehör: Rückruf von aufsetzbarer Babywippe und Neugeborenen-Set


Wien (OTS) - Aufgrund einer potenziellen Sturzgefahr hat STOKKE AS am 21. Juni 2019 den Rückruf der aufsetzbaren Babywippe und des Neugeborenen-Sets für den STOKKE Steps Stuhl bekannt gegeben. Die betroffenen Modelle wurden zwischen Februar 2014 und dem 21. Dezember 2018 hergestellt.

Verbraucher, die die Babywippe oder das Neugeborenen-Set zusammen mit dem STOKKE Steps Stuhl verwenden, können unter bestimmten Umständen feststellen, dass die Wippe bzw. das Neugeborenen-Set nicht korrekt am Stuhl befestigt sind, obwohl die Verriegelungsanzeige grün leuchtet.

In diesem Fall kann sich die Wippe bzw. das Neugeborenen-Set vom Stuhl lösen, z. B. dann, wenn Betreuungspersonen oder Geschwister mit den Produkten in Berührung kommen. Es liegen zwar keine Berichte über etwaige Verletzungen vor, aber sollte diese Situation eintreten, könnte eine potenzielle Sturzgefahr für das Kind die Folge sein.

Bei separater Verwendung stellen der STOKKE Steps Stuhl und die Babywippe kein Risiko dar und sind bedenkenlos zu benutzen. Das STOKKE Steps Neugeborenen-Set kann nur in Kombination mit dem Stuhl verwendet werden.

„Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Unannehmlichkeiten, die unseren Verbrauchern hierdurch entstehen. Wir bitten alle Anwender darum, die Verwendung der Babywippe und des Neugeborenen-Sets in Kombination mit dem Steps Stuhl einzustellen, bis sie überprüft haben, ob ihr Produkt betroffen ist. Die Sicherheit und das Wohlbefinden von Babys und Kindern, die unsere Produkte verwenden, stehen für uns nach wie vor an oberster Stelle“, so Bjørn Saether, Vice President Innovation und Supply Chain bei STOKKE.

Um die Überprüfung ihres Produkts vorzunehmen, wenden sich Verbraucher bitte an diese Seite: reclamations.stokke.com/stepsbouncer. Wenn festgestellt wird, dass das Produkt betroffen ist, sollten die Verbraucher mit der Registrierung fortfahren, um Anweisungen zur Reparatur ihres Produkts zu erhalten. Oder sie informieren sich auf www.stokke.com.

Rückfragen & Kontakt:

Petra Tischler
Public Relations für Stokke in Österreich
Petra.tischler@tischler-pr.at
Tel.: 004369919530029

Originalmeldung

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann die AGES für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte der Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen.
Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.
Links zu externen Webseiten Dritter, befinden sich auf Seiten, auf deren Inhalte die AGES keinen Einfluss hat. Daher kann seitens der AGES auch keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt beziehungsweise das Vorhandensein von Inhalten unter den angeführten Links auf Webseiten Dritter übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.