Kategorien

PENDLA Elektroscooter

Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma Ikea. Das Unternehmen hat am 02.07.2018 einen Rückruf des Produkts PENDLA Elektroscooter veranlasst:

Freizeit & Sport-Rückruf

PENDLA Elektroscooter
Rückrufgrund Bruch- und Sturzgefahr
In Verkehr gebracht von Ikea
Hersteller Ikea

P r e s s e i n f o r ma t i o n

Wegen Bruch- und Sturzgefahr: IKEA ruft PENDLA Elektroscooter zurück

IKEA bittet KundInnen, die einen PENDLA Elektroscooter gekauft haben, diesen
unbedingt zurückzubringen. Sie erhalten natürlich den Kaufpreis zurück. Der PENDLA
Elektroscooter kann brechen, damit verbunden ist ein entsprechendes Sturzrisiko.

IKEA sind Vorfälle mit dem PENDLA Elektroscooter bekannt, bei dem es zum Bruch des Trittbrettes
gekommen ist. Dabei ist es neben Stürzen auch zu Verletzungen gekommen. Aus diesem Grund
ruft IKEA das Produkt zurück.

Das Produkt ist seit Juli 2017 auf dem Markt. Der PENDLA Elektroscooter wurde neben Österreich
auch in Schweden, Island und Portugal verkauft.

„Wir wissen, viele mögen ihren PENDLA Elektroscooter. Trotzdem müssen wir alle Kunden bitten
den Scooter nicht mehr zu verwenden und ihn gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises in
einem beliebigen IKEA Einrichtungshaus in Österreich zurückzugeben. Eine Rechnung ist dafür
nicht erforderlich“, so Petra Axdorff, die zuständige Business Area Managerin bei IKEA of Sweden.

IKEA entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen für ihr Verständnis. Weitere
Informationen gibt es auf IKEA.at oder unter 0800/081 061.

Mehr Infos über IKEA gibt es unter IKEA.at. Aktuelle Presseinformationen und Fotos in
druckfähiger Qualität sind unter presse.PRofessional.at zu finden.

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann die AGES für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte der Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen.
Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.
Links zu externen Webseiten Dritter, befinden sich auf Seiten, auf deren Inhalte die AGES keinen Einfluss hat. Daher kann seitens der AGES auch keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt beziehungsweise das Vorhandensein von Inhalten unter den angeführten Links auf Webseiten Dritter übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.