Kategorien

PATRULL Nachtlicht

Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma IKEA. Das Unternehmen hat am 18.08.2015 einen Rückruf des Produkts PATRULL Nachtlicht veranlasst:

Haushalt & Mobiliar-Rückruf

PATRULL Nachtlicht
Rückrufgrund Gefahr eines Stromschlages
In Verkehr gebracht von IKEA

Produktrückruf: IKEA ruft PATRULL Nachtlicht wegen Stromschlaggefahr zurück

(18.08.2015) IKEA bittet alle Kunden, die ein PATRULL Nachtlicht gekauft haben, dieses nicht mehr zu verwenden und es zu IKEA zurückzubringen. Sie bekommen den Kaufpreis zurückerstattet.

IKEA ist ein Fall bekannt, wonach ein kleiner Bub, erst ein Jahr und sieben Monate alt, mit dem PATRULL Nachtlicht gespielt hat. Er hat versucht, das Licht aus der Steckdose zu ziehen, als die Plastikkappe abging. Das Kleinkind hat einen Stromschlag erlitten und sichtbare Wunden an den Händen davongetragen.

Sichere Produkte haben bei IKEA Priorität. Immer, wenn ein IKEA Produkt in einen Zwischenfall verwickelt ist, reagieren wir unverzüglich. Das PATRULL Nachtlicht wurde sofort aus dem Verkauf genommen und auf Herz und Nieren getestet. Es entspricht allen anwendbaren Standards und Vorschriften. Im Rahmen der Überpru?fung wurden mehr als 600 PATRULL Nachtlichter getestet. Alle haben den Test bestanden. Trotzdem hat IKEA beschlossen, die Lampe zurückzurufen, um jedes Risiko auszuschalten.

PATRULL Nachtlicht ist in Europa und Nordamerika seit 2013 verkauft worden. Allein in Österreich wurden in diesem Zeitraum 45.692 Stu?ck verkauft. PATRULL Nachtlicht gibt es in den Farben rosa (Artikelnummer 00246115), orange (Artikelnummer 50241139) und weiß (Artikelnummer 70239022).

Das PATRULL Nachtlicht kann in jedem IKEA Einrichtungshaus zuru?ckgegeben werden. Die Kunden erhalten den Kaufpreis zurück, ein Kaufbeleg ist nicht erforderlich.

Informationen gibt es auf IKEA.at oder unter 0800/081 061.

http://presse.professional.at/presseinfos/lesen/3768/produktruckruf_ikea_ruft_patrull_nachtlicht_wegen_stromschlaggefahr_zuruck

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann die AGES für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte der Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen.
Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.
Links zu externen Webseiten Dritter, befinden sich auf Seiten, auf deren Inhalte die AGES keinen Einfluss hat. Daher kann seitens der AGES auch keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt beziehungsweise das Vorhandensein von Inhalten unter den angeführten Links auf Webseiten Dritter übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.