Kategorien

IKEA MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St.

Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma IKEA. Das Unternehmen hat am 30.09.2019 einen Rückruf des Produkts IKEA ruft das MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St. veranlasst:

Sonstiges-Rückruf

IKEA MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St.
Rückrufgrund Erstickungsgefahr
In Verkehr gebracht von IKEA

IKEA ruft das MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St., wegen Erstickungsgefahr zurück


IKEA bittet alle Kunden, die das MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St., erworben haben, dieses nicht mehr zu verwenden und sich an IKEA wegen einer Abhilfe zu wenden.

IKEA nimmt Produktsicherheit sehr ernst. Alle unsere Produkte werden getestet und entsprechen den geltenden Standards und der Gesetzgebung. Dennoch erhielten wir Meldungen darüber, dass sich der Knopf an MATVRÅ lösen kann und somit eine Erstickungsgefahr darstellt. Das Produkt wurde seit August 2019 weltweit 85.400 Mal verkauft. In Österreich wurden seit August 2019 1.042 Stück verkauft.

IKEA bittet alle Kunden, das Produkt gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises oder ein vergleichbares Produkt zu IKEA zurückzubringen. Ein Kaufnachweis (Kassenbon) ist nicht erforderlich.

„Es wurde uns gemeldet, dass Gefahr besteht, dass sich der Knopf löst, wenn ein Kind daran zieht“, erklärt Emelie Knoester, Business Area Manager bei IKEA of Sweden, und fährt fort: „Die Sicherheit unserer Kunden hat höchste Priorität für uns bei IKEA. Deshalb haben wir beschlossen, das MATVRÅ Lätzchen in Blau/Rot, 2 St., als Vorsichtsmaßnahme zurückzurufen. Die Lätzchen mit dem gleichen Namen, MATVRÅ, mit Obst-/ Gemüsemuster in Grün/Gelb sind sicher im Gebrauch, da sie ein anderes Design haben und außerdem anderes Material dafür verwendet wurde.“

Das MATVRÅ Lätzchen kann zu jedem IKEA Einrichtungshaus zurückgebracht werden gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises oder ein Austauschprodukt. Ein Kaufnachweis (Kassenbon) ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter IKEA.at oder unter der IKEA Hotline 0800/081 061.

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann die AGES für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte der Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen.
Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.
Links zu externen Webseiten Dritter, befinden sich auf Seiten, auf deren Inhalte die AGES keinen Einfluss hat. Daher kann seitens der AGES auch keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt beziehungsweise das Vorhandensein von Inhalten unter den angeführten Links auf Webseiten Dritter übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.