Kategorien

Festool Kappsägen Kapex KS 88 & Kapex KS 120

Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma Festool. Das Unternehmen hat am 21.12.2020 einen Rückruf des Produkts Festool Kappsägen Kapex KS 88 & Kapex KS 120 veranlasst:

Werkzeug & Bastelzubehör-Rückruf

Festool Kappsägen Kapex KS 88 & Kapex KS 120
Rückrufgrund Brandgefahr
Hersteller Festool
Chargennummer Produktionszeitraum 2007 bis 02/2010

WICHTIGER SICHERHEITSHINWEIS


Stecker darf keinesfalls am Netz belassen werden!  
Betroffene Produkte müssen dringend nachgerüstet werden!
Betroffene Produkte: Festool Kappsägen Kapex KS 88 & Kapex KS 120,
Produktionszeitraum 2007 bis 02/2010


Im Rahmen unserer kontinuierlichen Produktbeobachtung und Qualitätsüberprüfung haben sich in einzelnen Fällen ernstzunehmende Anhaltspunkte dafür ergeben, dass die oben angegebenen, mehr als 10 Jahre alten Kappsägen ein Sicherheitsrisiko darstellen. In einer kleinen Anzahl von Fällen kam es zu einer punktuellen Hitzeentwicklung und einem langsamen Schmorbrand mit teilweiser Entflammung, während sich die jeweilige Säge am Stromnetz befand. Das bedeutet, auch wenn uns dies bislang noch nicht berichtet wurde: Es ist möglich, dass unter ungünstigen Umständen ein Brand entstehen könnte, der auch auf andere Gegenstände übergreifen und sich ausbreiten könnte. Die potentiell betroffenen Produkte sind uns aufgrund unserer sorgfältigen Dokumentation und Erkenntnisse genau bekannt.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes und um eventuelle Schäden und Verletzungen bis hin zu einer Gefahr für Leib und Leben zu verhindern, bitten wir dringend um Ihre Mithilfe.

Ob ihr Produkt betroffen ist, erfahren Sie auf unserer Website www.festool.com/retrofit durch Eingabe der Teilenummer (T-Nr.) und Seriennummer (S-Nr.) Ihrer Kapex.

Bitte prüfen Sie, ob Ihre Säge betroffen ist. Sollte dies der Fall sein, sind im Sinne Ihrer persönlichen Sicherheit und der Sicherheit von Dritten von Ihnen ab sofort folgende dringende Sicherheitsmaßnahmen zu beachten und einzuhalten:

  1. Stecker ziehen: Entfernen Sie den Stecker nach jedem Gebrauch der Säge.
  2. Aufsicht: Lassen Sie die Säge während des Gebrauchs zu keiner Zeit unbeaufsichtigt. Nur mit diesen beiden Maßnahmen ist die Nutzung der Kapex vorübergehend bis zu einer notwendigen Nachrüstung möglich.
  3. Kostenlose Nachrüstung: Wir werden ab Mitte Februar 2021 alle oben genannten Sägen selbstverständlich kostenlos nachrüsten und zudem einen Sicherheitscheck (Austausch defekter Kabel o.ä.) durchführen. Bitte informieren Sie sich über unsere Festool Website, sodass wir mit Ihnen einen passenden Reparaturtermin vereinbaren können.
  4. Sollten Sie eine der oben genannten Sägen nicht nur selbst nutzen, stellen Sie unbedingt sicher, dass diese Information unverzüglich an jeden weiteren Nutzer der Säge weitergegeben wird und ergreifen Sie weitere geeignete Maßnahmen, zu Ihrer persönlichen Sicherheit und zum Schutz aller Beteiligten und eventuell Gefährdeten.
  5. Falls dies nicht möglich sein sollte oder Sie nicht mehr im Besitz der Säge sind, kontaktieren Sie uns bitte unverzüglich und teilen uns die Angaben des aktuellen Besitzers mit, damit wir diesen ebenfalls unverzüglich, persönlich kontaktieren können.

Bei weiteren Fragen sind unter www.festool.com/retrofit zusätzliche Informationen bereitgestellt. Hier können Sie auch direkt mit Festool Kontakt aufnehmen.

 

Link zur Originalmeldung: www.festool.at/kampagnen/microsites/retrofit

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann die AGES für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte der Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen.
Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.
Links zu externen Webseiten Dritter, befinden sich auf Seiten, auf deren Inhalte die AGES keinen Einfluss hat. Daher kann seitens der AGES auch keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt beziehungsweise das Vorhandensein von Inhalten unter den angeführten Links auf Webseiten Dritter übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.