Säuglingsanfangs- und Folgenahrung auf Milchbasis

Endbericht der Schwerpunktaktion A-025-19

veröffentlicht am: 26.06.2020

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von Säuglingsanfangs- und Folgenahrung auf Milchbasis auf Kontaminanten wie quartäre Ammoniumverbindungen, Schwermetalle, Fettsäureester, Mykotoxine, Erucasäure, Chlorat und Perchlorat, Acrylamid, Radioaktivitätsbelastung sowie den mikrobiologischen Status.

72 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • Keine Probe wurde beanstandet

Kleinkinder stellen eine sensible Konsumentengruppe dar, die besonders schutzwürdig ist. Obwohl Schwerpunktaktionen mit ähnlichen Zielsetzungen in den vergangenen Jahren zufriedenstellende Ergebnisse geliefert haben, werden, um diesem besonderen Schutzbedürfnis gerecht zu werden, laufend Schwerpunktaktionen mit wechselndem Analysenumfang durchgeführt.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x