Nationales Kontrollprogramm Pestizide

Kurzbericht der Schwerpunktaktion A-918-19

veröffentlicht am: 26.06.2020

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Einhaltung der geltenden Rückstandshöchstgehalte sowie der Abschätzung der tatsächlichen Verbraucherexposition gegenüber Pestizidrück-ständen.

798 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 21 Proben wurden beanstandet:

  • bei 20 Proben waren die Höchstgehalte für zumindest einen Pestizidwirkstoff überschritten. Davon wurde eine Probe gesundheitsschädlich und vier Proben als für den menschlichen Verzehr ungeeignet beurteilt
  • eine Probe wurde wegen Irreführung „aus biologischem Anbau“ beanstandet

 Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen

 

 


x