Content currently only available in German

Epidemiologische Abklärung Covid 19

Changed on: 14.01.2022

Animal disease categories:

Fallabklärung

Derzeit nehmen die Cluster-Analysen mindestens zwei Wochen nach Beendigung der untersuchten Kalenderwoche in Anspruch.

Tabelle 1: Österreich, Zusammenfassung der vergangenen 6 Kalenderwochen. Informationen betreffend Abklärung und Setting der Übertragung beziehen sich auf die Anzahl der Fälle in Österreich exklusive der Fälle mit Wohnort Bundesland Wien (EMS-Falldatenstand 14.01.2022, 7:00 Uhr).

KW 48 KW 49 KW 50 KW 51 KW 52 KW 01
Fälle Österreich (N) 50916 29334 18866 14641 23167 62448
Fälle Österreich exkl. Wien (N) 44356 24842 15451 11168 16802 44692
Anteil asymptomatisch 25,30% 25,90% 28,00% 27,80% 25,10% 22,30%
Fälle asymptomatisch (n) 11223 6435 4324 3105 4222 9959
Fälle ungeklärt (n) 22484 10705 6410 4680 8216 27062
Indexfälle (n) 6882 4375 2749 2187 3507 6082
Anteil geklärt 49,3% 56,9% 58,5% 58,1% 51,1% 39,4%
Fälle geklärt (n) 21872 14137 9041 6488 8586 17630
Clusterfälle (n) 27164 17397 10969 7729 11029 20659
sporadisch importierte Fälle (n) 75 122 158 279 315 827
Clusterfälle mit Setting der Transmission (n) 20267 13009 8217 5537 7519 14574
Haushalt 88,1% 85,2% 83,2% 79,8% 74,6% 76,5%
Freizeit 3,5% 6,0% 7,1% 7,9% 13,5% 12,7%
Gesundheit-Sozial 2,0% 2,2% 1,8% 1,7% 1,2% 0,6%
Arbeit 1,5% 1,8% 1,6% 1,6% 1,3% 0,9%
Hotel-Gastro 0,0% 0,0% 0,1% 0,7% 4,0% 3,0%
Bildung 4,1% 3,9% 4,7% 4,4% 1,3% 0,2%
Sport 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,3% 0,1%
Handel 0,1% 0,1% 0,1% 0,2% 0,1% 0,1%
Handel-Dienstleistung 0,1% 0,1% 0,0% 0,1% 0,1% 0,0%
Dienstleistung 0,0% 0,1% 0,1% 0,0% 0,2% 0,2%
Kunst/Kultur 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0%
Transport 0,0% 0,1% 0,0% 0,1% 0,0% 0,0%
Reise 0,4% 0,5% 1,2% 3,6% 3,5% 5,7%
Haushalt (n) 17864 11084 6840 4420 5609 11142
Freizeit (n) 715 785 582 437 1012 1846
Gesundheit-Sozial (n) 406 281 151 92 88 81
Arbeit (n) 314 233 130 87 96 132
Hotel-Gastro (n) 6 4 7 36 301 442
Bildung (n) 838 513 389 244 94 34
Sport (n) 1 0 2 2 26 14
Handel (n) 22 16 10 11 11 21
Handel-Dienstleistung (n) 11 7 1 3 4 3
Dienstleistung (n) 9 8 5 2 13 23
Kunst/Kultur (n) 1 2 0 0 0 0
Transport (n) 4 8 1 3 2 1
Reise (n) 76 68 99 200 263 835

Tabelle 2: Wien, Zusammenfassung der vergangenen 6 Kalenderwochen (EMS-Falldatenstand 14.01.2022, 7:00 Uhr).

KW 48 KW 49 KW 50 KW 51 KW 52 KW 01
Fälle Wien (N) 6560 4492 3415 3473 6365 17756
Clusterfälle mit Setting der Transmission (n) 2102 1616 1055 1119 1590 3432
Haushalt 91,3% 88,4% 77,5% 76,6% 81,9% 80,2%
Arbeit 0,8% 0,3% 0,7% 0,6% 0,3% 0,1%
Bildung 4,9% 5,3% 2,2% 2,0% 0,3% 0,1%
Freizeit 1,7% 2,4% 5,5% 5,5% 6,4% 7,6%
Reise 0,8% 1,6% 12,7% 13,9% 9,4% 11,2%
Hotel-Gastro 0,1% 0,0% 0,2% 0,2% 0,2% 0,3%
Gesundheit-Sozial 0,3% 1,5% 0,9% 0,9% 0,2% 0,2%
Handel 0,1% 0,5% - 0,0% 0,1% 0,1%
Dienstleistung - - 0,3% 0,3% 0,1% 0,0%
Transport - - 0,1% 0,1% 0,0% 0,0%
Kunst/Kultur - - - 0,0% 0,7% 0,1%
Sport - - - 0,0% 0,5% 0,0%
  • Fälle ungeklärt: Fälle ohne wissentlicher Quelle
  • Indexfälle: Vermutete Quelle des Clusters
  • Fälle geklärt: Clusterfälle (exkl. Indexfälle), Screeningfälle, sporadisch importierte Fälle
  • Clusterfälle: Fälle zugehörig zu einem Cluster (inkl. Indexfälle)
  • Clusterfälle mit Setting der Transmission: Clusterfälle exkl. Indexfälle
  • Für die Fälle der Kalenderwoche 01 ist bundesweit die Clusteranalyse noch in Arbeit

Geklärte Fälle

Abbildung 1: Fälle mit geklärter Quelle nach Tag der ersten Labordiagnose für die vergangenen 6 Kalenderwochen (Österreich exklusive Wien)

Clusterfälle

Abbildung 2: Clusterfälle nach Tag der ersten Labordiagnose für die vergangenen 6 Kalenderwochen (Österreich exklusive Wien)

Abbildung 3: Clusterfälle nach Tag der ersten Labordiagnose und Setting der Übertragung für die vergangenen 6 Kalenderwochen (Österreich exklusive Wien)

Serielles Intervall, Reproduktionszahl

Durch den Vergleich mehrerer Transmissionsketten werden bestimmte statistische Daten gewonnen, mit denen sich der Verlauf einer Epidemie darstellen lässt:

Das so genannte Serielle Intervall beschreibt den Zeitraum zwischen der Erkrankung eines Falles und der Erkrankung seines Folgefalles. Dabei gilt es Fälle mit Kontakten, die eine Virusübertragung ermöglichen (Tröpfchenkontakt), auf Basis ihres Erkrankungsbeginns plausibel in eine Infektionskette zusammenzuführen. Dadurch ergeben sich Ketten von Quellenfall-Folgefall Paaren. Je kürzer das serielle Intervall ist, desto rascher entstehen neue Fallgenerationen. Gemäß der aktuellen Schätzungen liegt der Mittelwert des seriellen Intervalls auf Basis von untersuchten 250 Transmissionspaaren in Österreich bei 3.37 Tagen und ist somit etwa einen Tag kürzer als der Mittelwert von 4.46 Tagen berechnet im Frühjahr 2020.

https://www.ages.at/wissen-aktuell/publikationen/aktuelle-schaetzung-des-seriellen-intervalles-von-covid19-2021-oesterreich/

Das serielle Intervall wird für die statistische Berechnung der Reproduktionszahl herangezogen. Diese schätzt die durchschnittliche Zahl der Fälle, die von einer infizierten Person ausgehen. Liegt die Zahl über 1, nimmt die Zahl der Infektionen kontinuierlich zu, liegt sie unter 1, geht die Zahl der Infektionen zurück.

https://www.ages.at/en/wissen-aktuell/publikationen/epidemiologische-parameter-des-covid19-ausbruchs-oesterreich-20202021/

zur Übersicht
x