Content currently only available in German

Dickmaulrüssler

Otiorrhynchus sp.

Services
Changed on: 21.05.2019
Icon Icon
Dickmaulrüssler
caption
Dickmaulrüssler

z.B. Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorrhynchus sulcatus F.); Erdbeerwurzelrüssler (Otiorrhynchus ovatus L.)

Die erwachsenen Dickmaulrüssler Otiorrhynchus sp. treten im Freiland ab Ende Mai bis nach der Ernte, besonders in mehrjährigen Erdbeeranlagen, sowie an Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Baumschulware auf und verursachen an den Blättern einen buchtenförmigen Blattrandfraß.
Der Larvenfraß an den Wurzeln und Rhizomen kann zu totalem Ertragsverlust und zum Umbruch einer Erdbeer-Anlage führen.

More information
Dickmaulrüssler
caption
Dickmaulrüssler

z.B. Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorrhynchus sulcatus F.); Erdbeerwurzelrüssler (Otiorrhynchus ovatus L.)

Die erwachsenen Dickmaulrüssler Otiorrhynchus sp. treten im Freiland ab Ende Mai bis nach der Ernte, besonders in mehrjährigen Erdbeeranlagen, sowie an Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Baumschulware auf und verursachen an den Blättern einen buchtenförmigen Blattrandfraß.
Der Larvenfraß an den Wurzeln und Rhizomen kann zu totalem Ertragsverlust und zum Umbruch einer Erdbeer-Anlage führen.

More information

Symptome

Die Käfer verursachen als Fraßschäden an oberirdischen Pflanzenteilen den typischen buchtenförmigen Blattrandfraß, an den Knospen Lochfraß und an jungen Trieben Schälfraß.

Der Hauptschaden wird durch die von den Larven verursachen Fraßschäden an unterirdischen Pflanzenteilen wie Wurzeln oder Rhizomen verursacht, die zu Welkeerscheinungen und zum Absterben der befallenen Pflanzen führen.

Verbreitung und Wirtspflanze

Der Dickmaulrüssler tritt weltweit, hauptsächlich aber in Europa und Nordamerika an ca. 150 Wirtspflanzenarten auf und befällt u.a. Weinreben, Strauchbeerenobst und Erdbeeren,  verschiedene Containerpflanzen und Baumschulpflanzen wie z.B. Taxus und Rhododendron sowie im Gewächshaus auch Cyclamen.

Vorbeugung und Bekämpfung

Es sollte nur befallsfreies Pflanzgut angepflanzt werden (Kontrolle der Wurzelballen bei Baumschulware auf Larvenstadien!).
Mehrjährige Erdbeerkulturen oder die mehrmalige Auspflanzung von Erdbeerkulturen hintereinander auf derselben Fläche sollten vermieden werden. Sehr stark befallene Erdbeer-Anlagen sollten umgebrochen werden.

Die Bekämpfung erwachsener Käfer ist wegen des lange dauernden Schlüpfens aus der Puppe sowie wegen der versteckten Lebensweise der nachtaktiven Käfer schwierig.

Eine optimale Bekämpfung richtet sich gegen die Larven. Behandlungen sollten bei einem einjährigen Entwicklungszyklus im Freiland im Frühling (Mitte April bis Ende Mai) oder im Herbst (September bis Mitte Oktober) bei stärkerem Befall auch in beiden Zeiträumen erfolgen.

Für eine biologische Bekämpfung bieten sich insektenpathogene Nematoden  (Heterorhabditis sp.,  Steinernema sp.) oder insektenpathogene Pilze (Metarhizium anisopliae) an (s. Verzeichnis der in Österreich zugelassenen Pflanzenschutzmittel)

caption
Dickmaulrüssler
Dickmaulrüssler
x