Content currently only available in German

"TeaTime4Schools" startet im Herbst 2017

Im Mittelpunkt dieses Forschungsprojekts steht das Thema Boden, genauer gesagt der Abbau organischen Materials im Boden, der entscheidend für das Wachstum und den Stoffwechsel von Pflanzen und Mikroorganismen ist. Einerseits werden durch die Zersetzung Nährstoffe verfügbar, gleichzeitig wird dabei jedoch das Treibhausgas Kohlendioxid in die Atmosphäre freigesetzt, das zur globalen Erwärmung und damit zum Klimawandel beiträgt. Umso wichtiger ist es, ein besseres Verständnis für den weltweiten CO2 Kreislauf zu erlangen, was Ziel des Projekts TeaTime4Schools ist.

TeaTime4Schools wird gefördert von Sparkling Science, einem Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES), Open Science – Lebenswissenschaften im Dialog und die HBLA für Wein- und Obstbau starten das gemeinsame Projekt im Herbst 2017.

Aufruf an Schulen: Jetzt anmelden und mit Teebeuteln den Boden erforschen.

Schulen können sich jetzt am Projekt beteiligen und mithelfen, die Zersetzungsvorgänge pflanzlichen Materials im Boden zu erforschen. Im Rahmen des Projekts werden Teebeutel auf einer nahe der Schule gelegenen Grünfläche (Wiese, Maisfeld, Waldboden) vergraben werden und GPS-Daten notiert. Nach drei Monaten werden die Beutel wieder ausgegraben, getrocknet, gewogen und die Ergebnisse samt GPS-Daten anschließend in eine Karte eingetragen, anhand derer WissenschaftlerInnen weltweite Daten vergleichen können. So können beispielsweise der Einfluss von Standort und Bodenzusammensetzung auf die Zersetzungsgeschwindigkeit analysiert werden. Grundlagen zum Thema Boden sowie zur Auswertung und Interpretation der Daten werden den beteiligten PädagogInnen im Rahmen eines Workshops näher gebracht. Bei der großen Abschlusspräsentation werden die zusammengeführten Ergebnisse aller – auf ganz Österreich verteilten – Schulklassen präsentiert.

  • Zielgruppe: Sekundarstufe I und II (ab 10 Jahren)
  • Projekt-Laufzeit: 2 Jahre (September 2017 bis August 2019)
  • Aktivitäten für Schulen: April/Mai/Juni 2018 (Einführungsworkshop, Teebeutel vergraben), Sept 2018 (Teebeutel ausgraben, Datenauswertung), März 2019 (Abschlussveranstaltung)

Details & Anmeldung

Sollten Sie Interesse haben mit Ihrer Schulklasse am Projekt teilzunehmen, füllen Sie bitte folgendes Online-Formular aus:https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScQR3LY4GCOcoN3GMbPpvgidjet996qghrnCyxgPsuJvJhmsQ/viewform?usp=sf_link

Rückfragen

Mag. Helene Berthold teabagindex@ages.at

Projektteam

Dr. Taru Sandén, AGES (Projektkoordinatorin)
Mag. Helene Berthold, AGES
Mag. Brigitte Gschmeidler, Open Science
Dr. Elena Kinz, Open Science
Dr. Anne Daebeler
Dr. Roey Angel
Ing. Susanne Grausenburger, HBLA für Wein- und Obstbau  Klosterneuburg
HR Dipl. Ing. Dr. Reinhard Eder, HBLA für Wein- und Obstbau  Klosterneuburg

Ein Projekt von:

Gefördert von:


TeaBagIndex - Projekte weltweit

Das Tea Bag Index Projekt wird weltweit von Citizen Scientists durchgeführt. Mit diesen Experimenten können vergleichbare Daten gewonnen werden, vor allem auch aus Regionen, zu denen bislang keine entsprechenden Informationen vorliegen. Mit dieser Methode leisten Laien einen wertvollen Beitrag für die Wissenschaft und Umwelt, um den weltweiten CO2-Kreislauf mithilfe der Bestimmung von Zersetzungsraten im Boden besser zu verstehen.

More

Citizen Science Award 2016

Das Tea Bag Index Österreich Projekt wurde in drei Kategorien (Schule, Gruppe und Einzelperson) mit dem Citizen Science Award 2016 ausgezeichnet: Von Sommer bis Herbst 2016 beteiligten sich 41 Schulklassen landwirtschaftlicher Berufs- und Fachschulen, vier Landwirte-Gruppen und 18 Einzel-LandwirtInnen am Teebeutel-Experiment. 

More

x