Labelling

Changed on: 02.02.2017

Regulations

The following information must be clearly visible, readable and indelible on the packaging and containers of cosmetic products, pursuant to Article 19, paragraph 1 Regulation (EC) No. 1223/2009:

a) name and address of the person responsible – including the country of origin for imported products from third countries
b) nominal content
c) shelf life, including storage conditions required to guarantee the shelf life claimed
d) particular precautions for use
e) batch number
f) function of the cosmetic product, unless it is clear from the product description or presentation
g) list of ingredients in line with the common glossary. This information only needs to be stated on the packaging.

a) Name and Address

The name or registered name and the address of the person responsible. Such information may be abbreviated insofar as the abbreviation makes it possible to identify that person and his/her address. If several addresses are stated, the one where the person responsible makes the product information file readily available shall be highlighted. The country of origin shall be specified for imported cosmetic products.

b) Nominal Content

The nominal content at the time of packaging, given by weight or by volume, except in the case of packaging con¬taining fewer than five grammes or five millilitres, free samples and single-application packs; for pre-packages normally sold as a number of items, for which details of weight or volume are not significant, the content need not be given, provided the number of items appears on the packaging. This information need not be given if the number of items is easy to see from the outside or if the product is normally only sold individually.

c) Shelf Life

The date until which the cosmetic product, stored under appropriate conditions, will continue to fulfil its initial func¬tion and, in particular, will remain in conformity with Article 3 ("date of minimum durability").  The date itself or details of where it appears on the packag¬ing shall be preceded by the symbol shown in point 3 of Annex VI or the words: "Best used before the end of".

The minimum shelf life shall be clearly printed and shall consist either of the month and year or the day, month and year, in that order. If necessary, this information shall be supplemented by a statement of the conditions which must be satisfied to guarantee the shelf life mentioned. The stating of the minimum shelf life shall not be mandatory for cosmetic products with a minimum shelf life of more than 30 months. For such products, there shall be a statement of the period of time after opening during which the product is safe for use and can be used without harm to the consumer. This information shall be indicated -- except where the concept of shelf life after opening is not relevant -- by the symbol shown in point 2 of Annex VII, followed by the period (in months and/or years).

d) Particular precautions for use

Particular precautions to be observed during use, and at least those listed in Annexes III to VI and any special precautionary information on cosmetic products for professional use.

e) Batch number

The manufacturing batch number or the reference for identifying the cosmetic product. Where this is impossible for practical reasons because the cosmetic products are too small, such information needs to only appear on the packaging.

f) Function 

The function or use of the cosmetic product, unless it is clear from its presentation.

g) Ingredients

A list of ingredients. This information may be listed just on the packaging. The list shall be preceded by the term "ingredients". As defined by this Article, an ingredient means any substance or mixture used intentionally in the cosmetic product during the process of manufacturing. The following shall not, however, be regarded as ingredients: impurities in the raw materials used and subsidiary technical materials used in the mixture, but not present in the final product.
Perfume and aroma substances and their raw materials shall be referred to by the terms "parfum" or "aroma". More over, the presence of substances, the mention of which is required under the column "Other" in Annex III, shall be stated in the list of ingredients in addition to the terms perfume or aroma.

The list of ingredients shall be established in the descending order of weight of the ingredients at the time they are added to the cosmetic product. Ingredients in concentrations of less than 1 % may be listed in any order after those in concentrations of more than 1 %.
All ingredients present in the form of nano materials shall be clearly identified in the list of ingredients. The names of such ingredients shall be followed by the word "nano" in brackets.
Colorants other than colorants intended to colour the hair may be listed in any order after the other cosmetic ingredients. For decorative cosmetic products marketed in several colour shades, all colorants other than colorants intended to colour the hair used in the range may be listed, provided that the words "may contain" or the symbol "+/-" are added. The CI (Colour Index) nomenclature shall be used, where applicable.

a) Name und Anschrift

a) Name und Anschrift

den Namen oder die Firma und die Anschrift der verantwortlichen Person. Die Angaben dürfen abgekürzt werden, sofern diese Person und ihre Adresse aus der Abkürzung identifiziert werden kann. Werden mehrere Anschriften angegeben, so ist die Anschrift der verantwortlichen Person, bei der die Produktinformationsdatei leicht zugänglich gemacht wird, hervorzuheben (z. B. unterstreichen).

Das Ursprungsland ist anzugeben, wenn das Produkt aus einem Drittstaat auf dem Gemeinschaftsmarkt in Verkehr gebracht wird. In welcher Form diese Angabe zu erfolgen hat, ist nicht geregelt, z.B. „Hergestellt in China“.

b) Nenninhalt

b) Nenninhalt

den Nenninhalt zur Zeit der Abfüllung, als Gewichts- oder Volumenangabe; hiervon ausgenommen sind Packungen, die weniger als 5 g oder weniger als 5 ml enthalten, Gratisproben und Einmalpackungen; bei Vorverpackungen, die in der Regel als Großpackungen mit mehreren Stücken verkauft werden und für die die Gewichts- und Volumenangabe nicht von Bedeutung ist, ist die Angabe des Inhalts nicht erforderlich, sofern die Stückzahl auf der Verpackung angegeben ist. Die Angabe der Stückzahl ist nicht erforderlich, wenn sie von außen leicht zu erkennen ist oder wenn das Erzeugnis in der Regel nur als Einheit verkauft wird.

c) Haltbarkeit

c) Haltbarkeit

das Datum, bis zu dem das kosmetische Mittel bei sachgemäßer Aufbewahrung seine ursprüngliche Funktion erfüllt und insbesondere mit Artikel 3 vereinbar ist („Mindesthaltbarkeitsdatum“). Vor dem Datum selbst oder dem Hinweis auf die Stelle, an der es auf der Verpackung angegeben ist, steht das in Anhang VII Nummer 3 der Verordnung (EG) 1223/2009 angegebene Symbol der Sanduhr oder die Wörter:„Mindestens haltbar bis“.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird eindeutig angegeben und setzt sich entweder aus dem Monat und dem Jahr oder dem Tag, dem Monat und dem Jahr in dieser Reihenfolge zusammen. Diese Angaben werden erforderlichenfalls durch die Angabe der Aufbewahrungsbedingungen ergänzt, die zur Gewährleistung der angegebenen Haltbarkeit erfüllt sein müssen. Für kosmetische Mittel mit einer Mindesthaltbarkeit von mehr als 30 Monaten ist die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht vorgeschrieben. Für solche Erzeugnisse wird angegeben, wie lange das Mittel nach dem Öffnen sicher ist und ohne Schaden für den Verbraucher verwendet werden kann. Für solche Erzeugnisse wird, außer wenn das Konzept der Haltbarkeit nach dem Öffnen nicht relevant ist, angegeben, wie lange das Mittel nach dem Öffnen sicher ist. Diese Information wird durch das in Anhang VII Nummer 2 dargestellte Symbol des geöffneten Cremetiegels, gefolgt von dem Zeitraum (ausgedrückt in Monaten und/oder Jahren) angegeben.

d) besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch

d) besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch

die besonderen Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch, mindestens die in den Anhängen III bis VI der Verordnung (EG) 1223/2009 aufgeführten Angaben und etwaige besondere Vorsichtshinweise bei kosmetischen Mitteln, die zum gewerblichen Gebrauch bestimmt sind.

e) Chargennummer

e) Chargennummer

die Chargennummer oder das Zeichen, das eine Identifizierung des kosmetischen Mittels ermöglicht. Ist dies aus praktischen Gründen wegen der geringen Abmessungen der kosmetischen Mittel nicht möglich, so brauchen diese Angaben nur auf der Verpackung zu stehen.

f) Verwendungszweck

f) Verwendungszweck

der Verwendungszweck des kosmetischen Mittels, sofern dieser sich nicht aus der Aufmachung dessen ergibt.

g) Bestandteile

g) Bestandteile

müssen in einer Liste der Bestandteile zumindest auf der Verpackung angegeben werden. Die Liste trägt die Überschrift „Ingredients“. Die Angabe „Bestandteile“ ist nicht mehr zulässig. Im Sinne dieses Artikels ist ein Bestandteil jeder Stoff oder ein Gemisch, der bzw. das absichtlich im Herstellungsprozess des kosmetischen Mittels verwendet wird. Als Bestandteile gelten jedoch nicht: Verunreinigungen von verwendeten Rohstoffen und technische Hilfsstoffe, die im Gemisch verwendet werden, im Fertigerzeugnis jedoch nicht mehr vorhanden sind.

Die Riech- und Aromastoffe und ihre Ausgangsstoffe werden mit den Begriffen „Parfum“ oder „Aroma“ angegeben. Das Vorhandensein von Stoffen (Allergene Duftstoffe), die gemäß der Spalte „Sonstige“ in Anhang III der Verordnung aufgeführt werden, ist außerdem in der Liste der Bestandteile zusätzlich zu den Begriffen Parfüm oder Aroma anzugeben.

Die Liste der Bestandteile weist diese in abnehmender Reihenfolge ihres Gewichts zum Zeitpunkt der Hinzufügung zum kosmetischen Mittel aus. Bestandteile in einer Konzentration von weniger als 1 Prozent können in ungeordneter Reihenfolge im Anschluss an die mit einer Konzentration von mehr als 1 Prozent aufgeführt werden.

Alle Bestandteile in der Form von Nanomaterialien müssen eindeutig in der Liste der Bestandteile aufgeführt werden. Den Namen dieser Bestandteile muss das Wort „Nano“ in Klammern folgen.

Farbstoffe außer solchen, die zum Färben von Haar bestimmt sind, können in beliebiger Reihenfolge nach den anderen kosmetischen Bestandteilen aufgeführt werden. Bei dekorativen Kosmetika, die in einer Palette von Farbnuancen vermarktet werden, können alle in der Palette verwendeten Farbstoffe außer solchen, die zum Färben von Haar bestimmt sind, aufgeführt werden, sofern die Worte „kann … enthalten“ oder das Symbol „+/-“ hinzugefügt werden. Dabei muss gegebenenfalls die CI (Colour Index)-Nomenklatur verwendet werden.

Farbstoffe, die zum Färben von Haaren bestimmt sind, müssen – wie alle anderen Bestandteile - in abnehmender Reihenfolge ihres Gewichts zum Zeitpunkt der Hinzufügung zum kosmetischen Mittel angeführt werden.

Angabe der Bestandteile

Die Angabe der Bestandteile erfolgt unter Verwendung der gemeinsamen Bezeichnung der Bestandteile gemäß dem Glossar, das im Amtsblatt der EU veröffentlicht werden soll. Ist keine gemeinsame Bestandteilsbezeichnung vorhanden, so ist eine Bezeichnung aus einer allgemein anerkannten Nomenklatur zu verwenden.

Es wird auf das derzeitige Verzeichnis der kosmetischen Bestandteile oder die Datenbank der Kommission für kosmetische Bestandteile (CosIng) verwiesen.

Dieses Verzeichnis basiert auf international anerkannten Nomenklaturen einschließlich der Internationalen Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe (INCI). Es stellt keine Positivliste kosmetischer Bestandteile dar, sondern ist lediglich eine Sammlung von Bestandteilen, die seitens der Industrie genannt wurden.

Zusätzlich müssen 26 Parfüminhaltsstoffe (allergene Duftstoffe) aufgrund ihres allergieauslösenden Potenzials ab einer bestimmten Konzentration deklariert werden. Mehr zum Thema, siehe Allergene Duftstoffe.


Labelling Symbols

caption
Beipackzettel-Symbol "Verweis auf beiliegende Informationen"
Beipackzettel-Symbol "Verweis auf die beiliegenden oder am Produkt befestigten Informationen", siehe EU-Richtlinie 1223/2009

This symbol (open book with hand) indicates that precautions and the list of ingredients are mentioned on a leaflet or small tag or similar item that is enclosed in the packaging or attached directly to the cosmetic product.

caption
Period after opening
Symbol eines geöffneten Cremetiegels. Bedeutung: geöffnet haltbar für

The symbol of an open cream jar indicates the time period in which the cosmetic product is still safe to use after opening the container. The information will be given in months or years and is visible on or next to the symbol. Months are abbreviated using the letter "M", years with the letter "A".

caption
Symbol Sanduhr - Mindesthaltbarkeit
Sanduhr-Symbol, das das Mindeshaltbarkeitsdatum für Kosmetik kennzeichnet, siehe EU-Richtlinie 1223/2009, Anhang 7

The hourglass symbol or the words "best used before the end of" precede the date itself or the place where the minimum shelf life is stated on the packaging.

caption
Sonnenschutzmittel entspricht EU-Empfehlung für UVA-Schutz
UVA-Symbol: Sonnenschutzmittel entspricht EU-Empfehlung für UVA-Schutz

Sunscreen products with this symbol (circle containing the inscription UVA) are cosmetic products that comply with EU recommendations on the minimum efficacy for sun protection against UV-B and UV-A radiation.

Link to Commission Recommendation 2006/647/EC on the efficacy of sunscreen products and the claims relating thereto.

Werbeaussagen müssen nützlich, verständlich und zuverlässig sein und es dem Endverbraucher ermöglichen, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Mehr zum Thema, siehe Werbeaussagen.

x