Content currently only available in German

Fire blight

Downloads Services Related Content
Changed on: 07.05.2018
Feuerbrandsymptome auf Apfelblüten
caption
Feuerbrandsymptome auf Apfelblüten

Der Feuerbrand stellt eine ernst zu nehmende Gefahr für Kernobstbäume und für anfällige Ziergehölzarten dar. Bedroht sind sowohl der Erwerbs- als auch der landschaftsprägende Streuobstbau sowie Baumschulen, Hausgärten und öffentliche Grünanlagen.

Feuerbrand zählt zu den Quarantänekrankheiten, ein Auftreten ist meldepflichtig.

Feuerbrandsymptome auf Apfelblüten
caption
Feuerbrandsymptome auf Apfelblüten

Der Feuerbrand stellt eine ernst zu nehmende Gefahr für Kernobstbäume und für anfällige Ziergehölzarten dar. Bedroht sind sowohl der Erwerbs- als auch der landschaftsprägende Streuobstbau sowie Baumschulen, Hausgärten und öffentliche Grünanlagen.

Feuerbrand zählt zu den Quarantänekrankheiten, ein Auftreten ist meldepflichtig.

Kontakt:

Dipl.Ing. Ulrike Persen
Phone: +43 50 555-33342
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien



Dipl.Ing. Ulrike Persen
Phone: +43 50 555-33342
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien



Situation

Erstellt am 4. Mai 2018

Laut Prognosemodellen wurden in den letzten Tagen Infektionsbedingungen für Blüteninfektionen bei Kernobst in ganz Österreich erreicht. Das bedeutet, dass (abhängig von Blühterminen und Witterung am jeweiligen Standort) ab jetzt mit Feuerbrandsymptomen zu rechnen ist.

Mehr zum Schaderreger: https://www.ages.at/themen/schaderreger/feuerbrand/

Überprüfen Sie daher Obstbäume und andere Feuerbrand-Wirtspflanzen auf Symptome und melden Sie verdächtige Schadbilder (es besteht Meldepflicht !) bei Ihrer Gemeinde bzw. dem Amtlichen Pflanzenschutzdienst Ihres Bundeslandes. Beachten Sie, dass eine Übertragung der Erreger auf andere Wirtspflanzen unbedingt verhindert werden sollte. Maßnahmen, die eine Ausbreitung fördern, sind daher möglichst zu unterlassen (z.B. jegliche mechanischen Kulturmaßnahmen, Verschleppung durch Werkzeuge, Hände, Schuhe, Bekleidung, Reifen etc.). Bei starker Schleimbildung an den Schadstellen herrscht besonders große Verbreitungsgefahr !!

Informationen zum aktuellen Infektionsrisiko finden Sie unter:
https://obstwarndienst.lko.at

Oder informieren Sie sich bei den amtlichen Pflanzenschutzdienststellen der Länder
Amtliche Pflanzenschutzdienststellen der Länder


Amtliche Pflanzenschutzdienststellen der Länder
KontaktTelefonnummer
Landwirtschaftskammer Burgenland02682 702 651
Amt der Kärntner Landesregierung050 536 11417
Landwirtschaftskammer Niederösterreich 050 259 22405
Landwirtschaftskammer Oberösterreich 050 6902 1402
Landwirtschaftskammer Salzburg0662 870571 241
Amt der Steiermärkischen Landesregierung0316 877 6631
Amt der Tiroler Landesregierung0512 508 2523
Landwirtschaftskammer Vorarlberg05574 400 230
Wien Magistratsabteilung 4201 4000 42282

Pflanzenschutzmittel

Befristete und restriktive Zulassung von Streptomycin zur Bekämpfung der Pflanzenseuche Feuerbrand 2018

Das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES, www.baes.gv.at/pflanzenschutzmittel) hat am 21.03.2018 die Notfallszulassung für das streptomycinhaltige Pflanzenschutzmittel "Strepto", Pfl.Reg.Nr. 3915, erteilt. Die Zulassung ist mit 10.06.2018 befristet. Die Anwendung des Pflanzenschutzmittels ist ausschließlich in den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg zulässig.
Der Streptomycin-Einsatz als Ergänzung zur bestehenden Bekämpfungsstrategie ist dabei an strengste Auflagen geknüpft, sodass daraus kein Risiko für die Gesundheit von Mensch und Tier sowie die Umwelt resultiert. Die Anwendung ist nur auf Grund einer Bewilligung durch die Landesbehörden erlaubt. Details zu diesem Pflanzenschutzmittel sind den jeweiligen Auszügen aus dem öffentlichen Teil des Pflanzenschutzmittelregisters zu entnehmen:

Strepto, Pfl.Reg.Nr. 3915: pmg.ages.at/export/PMG/PMG/web/reg/3915_0.html

Weitere in Österreich zugelassene Pflanzenschutzmittel zur Feuerbrandbekämpfung

Als Alternativen zu einem Antibiotikaeinsatz stehen in der Saison 2018 nachfolgend angeführte Pflanzenschutzmittel gegen den Feuerbranderreger zur Verfügung:

Tabelle 1, Reguläre Zulassungen

HandelsbezeichnungPfl.Reg.Nr.WirkstoffIndikationAnmerkungen
Blossom Protect2994Aureobasidium pullulansFeuerbrand bei Kernobst, zur BefallsminderungBerostung der Früchte ist bei häufiger Behandlung bei empfindlichen Sorten möglich;
Regalis Plus
3366Prohexadion-CalciumFeuerbrand bei Kernobst (Sekundärinfektion)nur zur Bekämpfung von Sekundärinfektionen


Tabelle 2, Notfallszulassungen

HandelsbezeichnungPfl.Reg.Nr.WirkstoffIndikationAnmerkungen
Cupravit
3405/901KupferhydroxidFeuerbrand bei Kernobst; zur Minderung des Infektionspotentials
Cuprozin progress
3405KupferhydroxidFeuerbrand bei Kernobst; zur Minderung des Infektionspotentials
Curatio3897SchwefelkalkFeuerbrand bei Kernobst, Verätzen nach der abgehenden BlüteBefristet bis 29.07.2018
für den Einsatz in späteren Infektions-Phasen nach der Hauptblüte

Die Registerauszüge können im öffentlichen Teil des Pflanzenschutzmittelregisters aufgerufen werden.

Link: http://www.pmg.ages.at/

Strategie

    Strategie Feuerbrand 2014 -2020 (803 K)
    Gesamtheitliche Strategie zur Bekämpfung des Feuerbrandes in Österreich 2014-2020
    download file  | open PDF

    Aktionsplan Feuerbrand (314 K)
    Aktionsplan zur Umsetzung der Maßnahmen
    download file  | open PDF

    Gesamtheitliche_Strategie_Bekaempfung_Feuerbrand_in_Oesterreich_2009-2013_03.pdf (0.94 M)
    Gesamtheitliche Strategie zur Bekämpfung des Feuerbrandes in Österreich 2009-2013
    download file  | open PDF

    Bericht_ueber-die_Ganzheitlichen-Strategie_zur_Bekaempfung_des_Feuerbrand_in_Oesterreich_2009-2013.pdf (0.94 M)
    Bericht über die Strategie zur Bekämpfung des Feuerbrandes in Österreich 2009-2013
    download file  | open PDF

Round Table

An der AGES findet zumindest einmal jährlich der Feuerbrand - Round - Table statt, zu dem alle in Österreich mit Feuerbrand befassten Stakeholder und Versuchsansteller/Wissenschafter eingeladen werden. Er dient zum fachlichen Austausch über alle Feuerbrandthemen, Koordination und Planung diverser Tätigkeiten und Weitergabe aktueller Forschungsergebnisse.

21. Feuerbrand-Round-Table Gespräch, 14.12.2017

    Feuerbrandsituation 2017 in Österreich (0.93 M)
    Ulrike Persen
    download file  | open PDF

    Ist es immer Feuerbrand? Kausaluntersuchung von verstärkter Symptomatik nach Spätfrösten (541 K)
    Richard Gottsberger
    download file  | open PDF

    Verbesserte Feuerbranddiagnose mittels qPCR (446 K)
    Richard Gottsberger
    download file  | open PDF

20. Feuerbrand-Round-Table Gespräch, 18.1.2017

19. Feuerbrand-Round-Table Gespräch, 26.1.2016

    Honigbienen als Helfer bei der Feuerbrandprognose (213 K)
    U. Persen, R. Moosbeckhofer, R. Gottsberger, H. Reisenzein
    download file  | open PDF

    Überwachung der Sensitivität von Erwinia amylovora gegen das Antibiotikum Streptomycinsulfat als Begleitmaßnahme zur Antibiotika-Anwendung im österreichischen Obstbau (579 K)
    Helga Reisenzein, Johann Schaffer
    download file  | open PDF

    Feuerbrandsituation in Österreich 2015 (270 K)
    Ulrike Persen
    download file  | open PDF


x