Content currently only available in German

Eiweiß – Baustein des Lebens

Changed on: 28.10.2019

Eiweiß ist ein zentraler Baustein des Lebens. Die Eiweißversorgung spielt eine immer größer werdende Rolle. Bei der Veranstaltung des Netzwerks Foodsecurity.at „Eiweiß – Baustein des Lebens“ diskutierten FachexpertInnen aus den Gebieten Ernährung, Produktion, Handel und Politik über die Bedeutung von Eiweiß in der menschlichen Ernährung und der Tierfütterung sowie über traditionelle und alternative Eiweißquellen.

Eiweiße (Proteine) sind Baustoffe für Körperzellen und Gewebe (Muskulatur, Organe). Der Körper braucht sie u. a. für die Bildung von Hormonen, Enzymen, Antikörper. Als Energielieferant spielen sie nur eine untergeordnete Rolle (4,1 kcal/g), sie sind allerdings wichtig für Konzentration und Merkfähigkeit.

Eiweiße sind in fast allen Lebensmitteln enthalten. Die empfohlene Zufuhr für Erwachsene liegt bei 0,8 Gramm pro Kilo Körpergewicht, für Menschen über 65 Jahre bei 1,0 Gramm (kg Körpergewicht), für Stillende bei 1,2 g/kg Körpergewicht. Allerdings nehmen die Österreicherinnen zu viel tierisches Eiweiß zu sich und zu wenig pflanzliches Eiweiß: pflanzliche Eiweißquellen haben ein günstiges Fettsäuremuster und verfügen über Ballaststoffe, hohe Gehalte an Folsäuren, Eisen, Magnesium und Zink sowie sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, die alle ein hohes präventives Potenzial haben. Tierische Eiweißquellen hingegen haben ein ungünstiges Fettsäuremuster, zum Teil kommt ein hoher Fettgehalt hinzu.

x