Content currently only available in German

Produkte Tierernährung

Ihr kompetenter Partner für Futtermittelsicherheit

Sichere Futtermittel für sichere Lebensmittel

Als Futtermittelunternehmen macht es Ihnen der Gesetzgeber nicht immer leicht, gesetzeskonform zu agieren. Denn Sie müssen eine Fülle an Bestimmungen einhalten, die sich zudem ständig verändern. Jedes Gesetz und jede Veränderung haben praktische Auswirkungen. Zum Beispiel im Hinblick auf die Kennzeichnung Ihrer Futtermittel, die Qualitätssicherung oder den Export von Futtermitteln. Doch mit den ExpertInnen der AGES wissen Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Sie sicher durch dieses Vorschriften-Gemenge hindurch begleitet.

Wir bieten Futtermittelunternehmen maßgeschneiderte Lösungen. Unter anderem mit folgenden AGES-typischen Vorteilen:

  • Behördlich anerkannte Gutachten und Prüfberichte
  • umfassende und fachliche übergreifende Beratung aus einer Hand
  • einfache und unbürokratische Abwicklung
  • pastus+ Zertifizierungsstelle
  • kurze Analyse- bzw. Prüfzeiten

*Die Konformitätsbewertungsstellen sind laut Anhang 1 der geltenden AGB (www.ages.at) von der Akkreditierung Austria (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) für die im Bescheid angeführten und unter www.bmdw.gv.at/Akkreditierung veröffentlichten Bereiche akkreditiert.

Gutachten für Futtermittel

Bewertung von Analyseergebnissen und Erstellung von Gutachten

Im Rahmen der Erstellung von Gutachten für Futtermittel überprüfen wir die von Ihnen übermittelten analytischen Ergebnisse. Dabei werden die analytischen Befunde gemäß den gesetzlichen Vorgaben wie z. B. Toleranzen oder Höchstwerte geprüft. Anschließend stellen wir ein Gutachten hierüber aus. Bei Analysen, die in der AGES durchgeführt werden, kann das erstellte Gutachten auch gemeinsam mit dem Prüfbericht ausgefertigt werden.

Unser Angebot

Sie benötigen für bereits vorliegende Analysenergebnisse Ihrer Futtermittelproben ein Gutachten gemäß den gesetzlichen Vorgaben (wie z. B. Toleranzen, Höchstwerte) oder möchten Ihre Proben in der AGES analysieren und begutachten lassen?

Unsere erfahrenen FuttermittelgutachterInnen der AGES prüfen und bewerten die Ergebnisse Ihrer Analysen und können neben einer Interpretation auch die Sicherheit bieten, dass Ihre Futtermittel hinsichtlich der analysierten Parameter den rechtlichen Vorgaben entsprechen.
Folgende Bereiche werden unter anderem im Rahmen einer Gutachtenerstellung für Futtermittel durch die AGES abgedeckt:

  • Prüfung der analytischen Ergebnisse hinsichtlich gesetzlicher Vorgaben (wie z. B. Toleranzen, Höchstwerte)
  • Wir untersuchen und bewerten Futtermittel hinsichtlich rechtlicher Anforderungen, Zusammensetzung, Verkehrsfähigkeit nach den bewerteten Parametern und allfälligem Gefährdungspotenzial
  • Ausstellung eines Gutachtens

Kennzeichnungsprüfung von Futtermitteln

Überprüfung von Futtermitteletiketten auf Rechtskonformität

Im Rahmen einer Kennzeichnungsprüfung wird ein von Ihnen vorgelegtes Etikett auf die Konformität mit den aktuell geltenden gesetzlichen Vorschriften für die Kennzeichnung von Futtermitteln überprüft.

Unser Angebot

Besonders im Bereich der Kennzeichnungsvorschriften sehen sich Futtermittelhersteller einer Vielzahl von Vorgaben gegenüber, die erfüllt werden müssen, um das Futtermittel ordnungsgemäß zu kennzeichnen. Unsere erfahrenen und unabhängigen FuttermittelgutachterInnen überprüfen, ob die von Ihnen übermittelte Kennzeichnung den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Hierbei werden die Kennzeichnungsvorlagen sowohl hinsichtlich formaler Aspekte geprüft als auch auf die auslobenden Werbebotschaften, die sogenannten „Claims“.

Abschließend erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung des Ergebnisses und bei „Nicht-Konformitäten“ Hinweise auf mögliche Verbesserungsmaßnahmen. Sollte Ihre Kennzeichnung die rechtlichen Vorgaben erfüllen, kann – wenn gewünscht – auch eine entsprechende Bestätigung ausgestellt werden.

Folgende Bereiche können unter anderem im Rahmen einer Kennzeichnungsprüfung von Futtermitteln durch die AGES abgedeckt werden:

  • Formale Überprüfung der Kennzeichnung (z. B. Etiketten) von Futtermitteln und Claims
  • Detaillierte Beschreibung des Ergebnisses mit Hinweisen auf Verbesserungsmaßnahmen
  • Ausstellung einer Bestätigung bei Konformität mit den gesetzlichen Vorgaben

Zertifikate für Futtermittel

Ausstellung von Bestätigungen (Certificates) für Futtermittel und Futtermittelunternehmen

Wir erstellen für Ihre Futtermittel – nach Prüfung der übermittelten Unterlagen – Bestätigungen, die Sie für den Export Ihrer Produkte benötigen, wie z. B. Free Sales Certificates, Health Certificates oder Certificates of Registration.

Unser Angebot

Während der Handel von Futtermitteln innerhalb der EU sehr unkompliziert und einheitlich geregelt ist, ist der Export in Drittländer häufig schwieriger. Hier hat jedes Land individuelle und ganz unterschiedliche Anforderungen, die erfüllt werden müssen, um ein Futtermittel in seinem Hoheitsgebiet auf den Markt zu bringen. Der Nachweis der Registrierung als Futtermittelunternehmen in einem EU-Land ist meist der erste Schritt, auf den weitere folgen, wie die Bestätigung der EU-Verkehrsfähigkeit oder der Freiheit von z. B. bestimmten unerwünschten Stoffen.

Bei diesem Prozess können wir Ihnen sowohl mit unserem Know-how und der Ausstellung der von Ihnen benötigten Bestätigungen (nach den von Ihnen vorzugebenden Kriterien) als auch gegebenenfalls mit den entsprechend notwendigen Analysen helfend zur Seite stehen.

Folgende Bereiche können unter anderem durch die AGES abgedeckt werden:

  • Ausstellung des Free Sales Certificate: Verkehrsfähigkeitsprüfung auf Grundlage einer vollständigen Prüfung der Rezeptur (3 Monate gültig)
  • Ausstellung des Certificate for product registration: für Drittstaaten/Nicht-EU-Staaten (6 Monate gültig)
  • Ausstellung des Certificate of Registration: Bestätigung der vorliegenden Registrierung eines Unternehmens (6 Monate gültig)
  • Ausstellung des Health Certificate: auf Grundlage der Futtermittel-Hygieneverordnung (EG-Verordnung Nr. 183/2005), Bestätigung über das Fehlen von Kontaminanten auf Grundlage von vorgelegten, regelmäßigen Eigenkontrollen bzw. in einer speziellen Charge (3 Monate gültig)
  • Ausstellung des Certificate of non-animal origin: Bestätigung über das Freisein von tierischen Bestandteilen anhand von vorgelegten Untersuchungen (3 Monate gültig)
  • Ausstellung eines Certificate of Analysis: Angaben auf Grundlage vorgelegter Analysenzertifikate (3 Monate gültig)

Probenahme bei Futtermitteln gemäß Verordnung (EG) Nr. 152/2009

Standardisierte Probenahme von Futtermitteln

Bei Futtermittelanalysen, die in der AGES durchgeführt werden, besteht die Möglichkeit, uns mit einer standardisierten Probenahme zu beauftragen. Diese erfolgt gemäß den Anforderungen der EG-Verordnung Nr. 152/2009. Abschließend erhalten Sie ein Probenahmeprotokoll.

Unser Angebot

Um bei der Analyse Ihrer Futtermittelproben möglichst exakte und repräsentative Ergebnisse zu erzielen, ist eine standardisierte Probenahme gemäß den Vorgaben der VO (EG) Nr. 152/2009 ein elementarer Schritt.

Bei Proben, deren Analyse Sie in der AGES durchführen lassen wollen, besteht für Sie die Möglichkeit, eine von uns durchgeführte Probenahme, die diese Kriterien erfüllt, zu veranlassen.
Nach der Vorbereitung für die Probenahme (Desinfektion, Beschriftung der Probenahmesäcke) erfolgt die Probenahme (Ziehen der Einzelproben, Mischung und Bildung der Endprobe, Befüllen der Probensäcke und Versiegelung). Optional kann eine fachliche Beratung hinsichtlich analytischer Untersuchungen erfolgen. Anschließend erhalten Sie eine Ausfertigung des Probenahmeprotokolls.

Folgende Bereiche können unter anderem im Rahmen der Probenahme von Futtermitteln durch die AGES abgedeckt werden:

  • Umfassende Beratung zur Art der Probenahme
  • Probenahme vor Ort durch speziell geschulte ExpertInnen
  • Ausfertigung eines Probenahmeprotokolls
  • Auf Wunsch fachliche Beratung hinsichtlich der analytischen Untersuchung

Verschleppungs- und Mischerprüfung von Mischanlagen für Futtermittel

Verschleppungskontrolle und/oder Überprüfung der Mischgenauigkeit

Eine gute Mischgenauigkeit und eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Komponenten ist essenziell, um ein qualitativ hochwertiges Futtermittel herstellen zu können. Ebenso kann eine Verschleppung von Zusatzstoffen auf Nichtzieltierarten weitreichende Folgen haben. Daher sollten Mischanlagen für Futtermittel regelmäßig auf diese beiden Parameter hin kontrolliert werden, um Abweichungen im Hinblick auf die Zusammensetzung des Futtermittels und letztendlich eine Beeinträchtigung der Leistung der Tiere zu vermeiden.

Unser Angebot

Im Rahmen der Mischanlagenprüfung wird die Mischgenauigkeit bzw. die homogene Verteilung der einzelnen Futtermittelkomponenten ermittelt. Im Zuge der Verschleppungskontrolle wird kontrolliert, welche Mengen einer Futtermittelkomponente sich nach einer bestimmten Anzahl von Spülchargen noch in anschließend gemischten Futtermitteln wiederfinden lassen. Dazu wird in die Mischanlage eine bestimmte Menge an Microtracer (gefärbte Eisenpartikel) gegeben, deren Teilchen im Produkt ausgezählt werden.

Unsere erfahrenen und unabhängigen FuttermittelexpertInnen definieren gemeinsam mit Ihnen die Messchargen, die Mischdauer, die Eintragsstellen für den Tracer und die Probenahmestellen. Die Gewinnung der Proben erfolgt zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Mischprozesses, was in einem ausführlichen Probenahmeprotokoll dokumentiert ist. Nach Auswertung der Proben mittels Rotationsdetektormethode und einer statistischen Berechnung erstellen wir den Prüfbericht.

Folgende Bereiche können unter anderem im Rahmen einer Verschleppungs- und Mischungsprüfung von Futtermitteln durch die AGES abgedeckt werden:

  • Kontrolle der Verschleppung von Futtermittelkomponenten nach einer bestimmten Anzahl an Spülchargen
  • Kontrolle der Homogenität von Mischanlagen für die Futtermittelherstellung zur Sicherstellung der gleichbleibenden Qualität und Einmischung der einzelnen Komponenten
  • Auswertung der Homogenität bzw. Verschleppung mittels Rotationsdetektormethode und einer statistischen Berechnung
  • Ausstellung eines Probenahmeprotokolls und eines Prüfberichts

Schulung Futtermittelrecht

Futtermittelrechtliche Bestimmungen in Österreich und EU

Futtermittelrechtliche Anforderungen bestimmen den Alltag eines Futtermittelunternehmens. Die Fülle der Bestimmungen und deren laufende Änderung machen es für die Betroffenen nicht immer einfach, sich gesetzeskonform zu verhalten. Die AGES ist mit ihren ExpertInnen einerseits direkt an der Entstehung von Gesetzestexten (national und auf EU-Ebene) beteiligt und muss diese andererseits im Rahmen der Zuständigkeit des Bundesamtes für Ernährungssicherheit in praktischen Futtermittelkontrollsituationen umsetzen. Das Wissen und die Erfahrungen aus dieser Tätigkeit geben wir gerne an interessierte VertreterInnen verschiedener Zielgruppen weiter.

Unser Angebot

Aufbereitete Schulungspakete, auf Wunsch auch in Form von Modulen in kompakter Form, für folgende Zielgruppen:

  • Gewerbliche UnternehmerInnen für Nutztierfutter
  • Gewerbliche UnternehmerInnen für Heimtierfutter
  • NutztierhalterInnen (LandwirtInnen)
  • HeimtierhalterInnen (v. a. Hund, Katze) bzw. PferdehalterInnen

Im Vorfeld können Wunschthemen und -schwerpunkte abgestimmt werden.

Inhalt der Schulung:

  • Österreichisches Futtermittelrecht (Futtermittelgesetz, Futtermittelverordnung)
  • Wesentliche Aspekte und Inhalte des EU-Futtermittelrechts
  • Abgrenzung zu anderen Rechtsmaterien (v. a. Lebensmittel und Arzneimittel)
  • Zielgruppenspezifische Fallbeispiele und praktische Anwendungen (z. B. Werbeaussagen)
  • Aktuelle Themen (je nach Relevanz: Salmonellen, Schwermetalle, HCB, Dioxin etc.)
  • Eingereichte Fragen der TeilnehmerInnen
  • Diskussion

Zertifizierungsprogramm pastus+

Ein zusätzliches Qualitätssicherungssystem bei Futtermitteln

Im Rahmen des Zertifizierungsprogramms pastus+ klären wir in einem ausführlichen Beratungsgespräch Ihren genauen Zertifizierungsbedarf. Nach der Anmeldung bei der AMA-Marketing GmbH, der Antragstellung für das Zertifizierungsprogramm pastus+ bei der AGES und dem Abschluss des Kontrollvertrags erfolgt das erste Audit bzw. in weiterer Folge die jährlichen Audits vor Ort durch AGES-AuditorInnen. Nach erfolgreicher Prüfung wird ein pastus+ Zertifikat ausgestellt.

Unser Angebot

pastus+ ist ein zusätzliches Qualitätssicherungssystem, das den gesamten Sektor des Futtermittelmarktes einbindet. Es ist nicht nur für Unternehmen im Bereich Futtermittelherstellung, Futtermittelhandel und Lagerhaltung geeignet, sondern auch für BetreiberInnen von fahrbaren Mahl- und Mischanlagen und Futtermitteltransportunternehmen. Um das AMA-Gütesiegel zu verwenden, müssen LandwirtInnen ihre Tiere ausschließlich mit pastus+ zertifiziertem Futter versorgen. pastus+ setzt einheitliche Qualitätskriterien fest, die über die gesetzlichen Mindeststandards hinausreichen.

Unsere ExpertInnen überprüfen die Einhaltung der Anforderungen, um diese zusätzliche Qualitätsauszeichnung zu erlangen. Der erste Schritt ist die Anmeldung bei der AMA-Marketing GmbH und die Antragstellung für das Zertifizierungsprogramm pastus+ an die AGES. Nach dem Abschluss des Kontrollvertrags mit der AGES erfolgt die Erstkontrolle bzw. die jährliche Vor-Ort-Kontrolle mittels vorgegebener Checklisten durch unsere erfahrenen ExpertInnen. Es wird ein Prüfprotokoll erstellt, das Sie – bei positiver Beurteilung – zum Abschluss eines Lizenzvertrages mit der AMA-Marketing GmbH und zur Nutzung des pastus+ Siegels auf Ihren Futtermitteln berechtigt.

Folgende Bereiche können unter anderem im Rahmen des Zertifizierungsprogramms pastus+ durch die AGES abgedeckt werden:

  • Umfassende Beratung zum Zertifizierungsprozess pastus+
  • Durchführung des Erst- bzw. der jährlichen Audits vor Ort
  • Bewertung der Anforderungen im Betrieb und Ausstellung des Prüfprotokolls für die AMA-Zertifizierung
  • Ausstellung der pastus+ Zertifikate
x