Important events in the business area Animal Health

Information about past Events, please see the AGES Academy (documentation).

Vorsicht Fuchsbandwurm – aktuelle Untersuchungsergebnisse aus Tirol

Unter dem Titel „Vorsicht Fuchsbandwurm – aktuelle Untersuchungsergebnisse aus Tirol“ fand in Innsbruck am 21.04.2017 unter der Verantwortlichkeit des Instituts für Veterinärmedizin der AGES und in Kooperation mit dem Tiroler Jägerverband und dem Alpenzoo eine für die Fachöffentlichkeit bestimmte Informationsveranstaltung statt. Etwa 60 TeilnehmerInnen, u.a. Human- und Veterinärmediziner, Vertreter von Behörden und Jagdverbänden aus Nord- und Südtirol, lauschten mit großem Interesse den Beiträgen der beiden Vortragenden.
Humanmedizinische Aspekte der Fuchsbandwurmkrankheit, die beim Menschen auch als „Alveoläre Echinokokkose“ bezeichnet wird, wurden von Prof. Herbert Auer, Parasitologe an der Universität Wien, in einem interessanten Fachvortrag mit dem Titel „Epidemiologie und Nosologie der Fuchsbandwurm-Krankheit in Mitteleuropa“ abgehandelt. Der Mensch stellt im Entwicklungskreislauf des fünfgliedrigen Fuchsbandwurms einen Fehlzwischenwirt dar. Interessant ist, dass in den letzten Jahren vor allem in Westösterreich vermehrt humane Erkrankungsfälle diagnostiziert wurden. Die AGES berichtete in einem Vortrag von Dr. Walter Glawischnig über „Aktuelle Untersuchungsergebnisse über das Vorkommen des Fünfgliedrigen Fuchsbandwurms bei Füchsen in Tirol“. Am Ende des Vortrags gab es hilfreiche Tipps bzgl. Prävention, wobei die Bedeutung von Hygienemaßnahmen (Händewaschen nach Kontakt mit Erdreich) und die regelmäßige Entwurmung von Hunden hervorgehoben wurden.
Die rege Beteiligung an der Abschlussdiskussion und das äußerst positive Feedback der TeilnehmerInnen zeigten, wie wichtig derartige Veranstaltungen sind.


20. Themenabend des Vereins der "Freunde und Förderer der Schweinemedizin"

Wo: Inst. für Veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling-Robert Koch-Gasse 17, 2340 Mödling
Wann: 10.3.2016, ab 19:00

Vorträge:

Dr. Zoltán Bagó:
Kumarinintoxikation bei Freilandschweinen, eine diagnostische Herausforderung

Dr. Robert Fink, Dr. Peter Schiefer:
Schweinepest Ausschlussdiagnostik

Univ. Prof. Robert Krause:
Leptospirose beim Menschen

um 17:00 außerordentliche Generalversammlung  für alle Vereinsmitglieder


[Translate to English:] Themennachmittag "Infektionskrankheiten beim Pferd"

[Translate to English:] Eine Informationsveranstaltung über Pferdekrankheiten für Amtstierärzte,Tierärzte, Fachverbände und Interessierte!

Veranstaltung der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) Mödling
und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)

Wann: am 2. Dezember 2015;  14:00 - 17:30 Uhr  
Wo: in der AGES Mödling (Robert Kochgasse 17, 2314 Mödling)

Titel der Vorträge:

  1. „Anzeigepflichtige Pferdekrankheiten – ein Überblick“ (Dr. Andrea Höflechner, BMG
  2. „Epidemiologie und Klinik der Bornaschen Krankheit beim Pferd“ (Univ.-Prof. Dr. Gerald F. Schusser, Universität Leipzig)
  3. „Erstmaliger Nachweis von Bornascher Krankheit bei Pferden in Oberösterreich: pathologische und virologische Untersuchungen“ (Dr. Zoltán Bagó, AGES Mödling)
  4. „Endemie der Equinen Infektiösen Anämie in Deutschland“ (Univ.-Prof. Dr. Gerald F. Schusser, Universität Leipzig)
  5. „Labordiagnostik bei der Equinen Infektiösen Anämie“ (Dr. Michaela Eichinger, AGES Mödling)
  6. „Aktueller Nachweis von EHV-1 bei Pferden in Österreich“ (Mag. René Brunthaler, VetMedUni Wien)
  7. „Leptospiren-Antikörper-Diagnostik bei Pferden“ (Mag. Jutta Pikalo, AGES Mödling)

Anmeldung bis 25.11.2015 unter www.ages.at (Veranstaltungskalender-Bitte Datum eintippen!) erbeten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt.
Für diese Veranstaltung wurde bei der ÖTÄK um Fortbildungsstunden angesucht.


[Translate to English:] 18th Annual EBSA conference (in english)

[Translate to English:] We are glad to announce the 18th Annual EBSA conference ( 21-24 April 2015 ) taking place in Vienna 

Preconference-Courses: 21-22. April 2015
Conference: 23-24. April 2015

EBSA (www.ebsaweb.eu) 

European Biosafety Association (EBSA) is a non-profit organisation which aims to provide a forum for its members to discuss and debate issues of concern and to represent those working in the field of biosafety and associated activities. The Association has individual members, representing over 24 countries in Europe, as well as other regions. EBSA is open to anyone working in the field, providing unique networking opportunities. Members range from students to senior professionals, from disciplines as diverse as healthcare, academia, emergency response, pharmaceutical/biotech industries and regulatory affairs.

x