Content currently only available in German

AGES Bodenbox

Changed on: 29.05.2019
caption
Die AGES Bodenbox - Bodenprobe nehmen, einpacken und absenden
AGES Bodenbox

Wer einen Garten besitzt, hat jetzt viel zu tun: Gemüsebeet und Blumenrabatte harren der Bepflanzung. Ob die Pflänzchen dann aber auch so wachsen, wie Sie sich das erwarten, hängt davon ab, wie das Beet beschaffen ist.

 

Die Pflanzen beziehen die wesentlichsten Nährstoffe und Spurenelemente fast zur Gänze aus dem Boden. Je weiter der Gehalt im Boden vom Optimalbereich abweicht, desto schlechter für die Pflanzen: Zu wenig Nährstoffe schwächen die Pflanzen; zu viele lassen die Pflanzen zwar wuchern, machen sie aber auch anfälliger für Krankheiten und locken Schädlinge aller Art an.

 

Allerdings können Sie selbst nicht prüfen, ob die Gehalte an Humus, an Nährstoffen, der Kalkgehalt oder der Säuregrad (pH-Wert) Ihres Bodens stimmen. Wir können es - mit der AGES Bodenbox haben Sie nun auch die Möglichkeit, Nährstoffmängel und -überschüsse zu erkennen.

So einfach geht’s mit der AGES Bodenbox

Sie brauchen:

  • einen sauberen Spaten oder eine saubere Gartenschaufel
  • einen sauberen Kübel/Behälter zum Mischen der Einzelproben
  • den beiliegenden Plastikbeutel

Stechen Sie mit dem Spaten in den Boden und drücken die Erde auseinander. Die beprobte Fläche sollte eine einheitliche Bepflanzung und möglichst einheitliche Bodenverhältnisse, am besten erkennbar am gleichmäßigen Wachstum der Pflanzen, aufweisen (wenn Sie Proben aus Rasenflächen-, Gemüsebeeten oder Zierpflanzenrabatten durchmischen, ist das Ergebnis der Probe nicht aussagekräftig).

 

Entnehmen Sie bei Blumen- und Gemüsebeeten Erde bis etwa 25 cm Tiefe. Bei Rasenflächen reicht eine Tiefe von 10 cm. Geben Sie die Erde in den Kübel. Wiederholen Sie dies an etwa 5 bis 10 Stellen.

 

Mischen Sie die gesamte so gesammelte Erde gründlich und befüllen Sie damit anschließend den Plastikbeutel vollständig.

 

Geben Sie den mit Erde befüllten und gut verschlossenen Plastikbeutel in die AGES Bodenbox, legen Sie das ausgefüllte Auftragsblatt bei und verschließen Sie die AGES Bodenbox.
Werfen Sie die Box in den nächsten Postkasten.

 

Nach etwa zwei Wochen erhalten Sie das Analysenergebnis sowie eine Düngeempfehlung per E-Mail zugeschickt.

 

Die Ergebnisse aus der Nährstoffempfehlung sind für 4 Jahre gültig.

Fragen und Antworten zur AGES Bodenbox

Wie schnell bekomme ich die Ergebnisse?

Wie schnell bekomme ich die Ergebnisse?

Innerhalb von etwa 14 Tagen erhalten Sie das Untersuchungsergebnis Ihrer Bodenprobe und die Nährstoffempfehlung per Mail zugeschickt.

Was kann ich mit den Ergebnissen machen?

Was kann ich mit den Ergebnissen machen?

Mit dem AGES Prüfbericht erhalten Sie eine verständliche Darstellung der notwendigen Nährstoffe für die von Ihnen angegebene Kultur und Fläche per E-Mail zugesandt. Um den passenden Dünger und die Dosierung zu finden haben sie mehrere Möglichkeiten:

  • Klicken Sie in Ihrer Nährstoffempfehlung auf den Link zum Düngerrechner oder scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone. Sie werden zum Düngerrechner der AGES Bodenbox weitergeleitet, wo sie einfach den Düngertyp auswählen und die notwendige Menge für Sie berechnet wird.
  • Nehmen Sie die Ergebnisse in das Geschäft mit, in dem Sie die Box gekauft haben

Warum wachsen meine Pflanzen trotz optimierter Düngung nicht?

Warum wachsen meine Pflanzen trotz optimierter Düngung nicht?

Nicht nur die Bodenuntersuchung und die daraus resultierende Düngung hat Einfluss auf das Pflanzenwachstum. Natürlich haben auch das Wetter und Umweltbedingungen wie Wasserverhältnisse, Lage und klimatische Zonen einen wichtigen Einfluss auf Ihre Pflanzen. Die korrekte Bewässerung ist ebenso wichtig wie die Versorgung mit Nährstoffen.

Viren, Bakterien oder Schädlinge können Ihren Pflanzen ebenfalls Schaden zufügen - bei der Bestimmung und Beratung zur Bekämpfung helfen Ihnen die AGES Expertinnen und Experten für Pflanzengesundheit gerne weiter.

 

Wie kann ich weitere Untersuchungen in meinem Boden durchführen?

Wie kann ich weitere Untersuchungen in meinem Boden durchführen?

Wir bewahren Ihr Probenmaterial 6 Monate in der AGES für Sie auf. Sie können jederzeit weitere Untersuchungen (wie z. B. Untersuchung auf Tongehalt oder Schwermetalle) beauftragen.Senden Sie uns unter Angabe Ihrer Auftragsnummer ein E-Mail an bodenboxno@Spam@agesno.Spam.at und wir informieren Sie über Möglichkeiten und Preise.

Wie schicke ich die Probe ein? Muss ich Porto bezahlen?

Wie schicke ich die Probe ein? Muss ich Porto bezahlen?

Achten Sie darauf, dass der Probenbeutel und die Bodenbox gut verschlossen sind. Werfen Sie die Box in den nächsten Postkasten oder bringen Sie die Box zum nächsten Postamt bzw. Postpartner.
Das Porto übernimmt die AGES für Sie!

Kontaktformular

Bodenboxkontaktformular

Kontakt
x