Unsere Referenzzentralen & Labors

Nationales Referenzlabor für Mykotoxine

Die Abteilung Kontaminantenanalytik (KONA) der AGES, die zum Institut für Lebensmittelsicherheit in Linz gehört, ist seit 2006 mit der Wahrnehmung der Aufgaben des nationalen Referenzlaboratoriums für Mykotoxine betraut. Neben klassischen und genormten Analyseverfahren kommen auch innovative Multimethoden mittels Liquid-Chromatographie-Massenspektometrie/Massenspektometrie (LC-MS/MS) zum Einsatz, die laufend weiterentwickelt werden.

Das Institut für Lebensmittelsicherheit an der Universität Wageningen (RIKILT) betreibt das "EURL for mycotoxins & plant toxins in food and feed". Die nationalen Referenzlaboratorien der einzelnen Mitgliedstaaten unterstützen dieses gemeinschaftliche Referenzlabor bei ihren Aufgaben und beweisen ihre hohe Kompetenz bei regelmäßig vom EU Referenzlabor veranstalteten Proficiency Tests und Workshops.

Unsere Leistungen

  • Analysieren von Proben im Rahmen der Lebensmittel- und Futtermittelkontrolle
  • Durchführen von Vergleichsuntersuchungen und Hilfestellung für Feldlabors (Routinelabors)
  • Entwickeln und Validieren von neuen analytischen Methoden
  • Unterstützung für das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) bei fachlichen Fragestellungen
  • Erteilen von Expertisen und Expertenauskünften

Leitung

DI Armin Raditschnig

Aktualisiert: 13.05.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.