Diese Website verwendet Cookies, um Daten für die Verbesserung der Funktionalität und Navigation unserer Homepage zu sammeln.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und wie diese zu deaktivieren sind.

Binationales Konsiliarlabor für Listerien Deutschland/Österreich

AGES – Institut für med. Mikrobiologie und Hygiene Wien
Währingerstr. 25a
A-1096 Wien
Tel. +43 (0) 50 555-37 111
E-mail: listerien@ages.at      

Die Listeriose ist eine seltene Infektionskrankheit, die von Bakterien verursacht wird, die in Lebensmitteln, in der Umwelt und bei Tieren weit verbreitet sind, und insbesondere in der Schwangerschaft für das Kind, für Neugeborene und bei immungeschwächten Menschen lebensbedrohlich sein kann.

Ärzte, Laboratorien, Gesundheitsämter und Universitäten können wegen der Seltenheit der Erkrankung wenig eigene Erfahrung mit der Aufklärung, Behandlung und Vorbeugung der Erkrankung sammeln. Erkenntnisse über Häufigkeit und Eigenschaften des Erregers beim Menschen sind auch für Lebensmitteltechnologen und Tiermediziner von großer Bedeutung, um die Wirksamkeit ihrer lebensmittelhygienischen Bemühungen zur Vermeidung von Listerieninfektionen besser einschätzen zu können.

Das binationale Konsiliarlabor nimmt sich der Aufgabe an, von medizinischen Laboratorien in Deutschland und Österreich angezüchtete Listerienisolate zentral zu sammeln, zu beforschen und Informationen zu Übertragungswegen, Erkrankungen und Behandlungserfolg zusammenzutragen. Besonderes Augenmerk wird auf die Entdeckung und Aufklärung von Erkrankungsausbrüchen gelegt. Die so gewonnenen Erkenntnisse sollen den genannten Beteiligten für eine optimale Betreuung der Erkrankten und zur Vermeidung weiterer Erkrankungsfälle durch Beratung, spezielle Labordienstleistung und möglichst umfassende statistische Auswertung zur Verfügung gestellt werden.

Im übrigen ist die zentrale Konsiliardiagnostik seltener Erreger ein Element der Qualitätssicherung moderner medizinischer Laboratorien.

Medizinische Labore werden um Zusendung von allen Bakterienisolaten der Gattung Listeria beim Menschen gebeten. Wir interessieren uns auch für Listerien, die aus Lebensmitteln, vom Tier oder aus der Umwelt angezüchtet worden sind, falls ein Zusammenhang zu einer Infektion beim Menschen vermutet wird. 

Seite empfehlen

Senden Sie den Link zur aktuellen Seite an einen E-Mail Empfänger:

(Sie müssen die *gekennzeichneten Felder ausfüllen!)