Diese Website verwendet Cookies, um Daten für die Verbesserung der Funktionalität und Navigation unserer Homepage zu sammeln.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und wie diese zu deaktivieren sind.

Wasserqualität

Für die Einteilung der Qualität eines Badegewässers werden u. a. folgende Parameter herangezogen:

Indikatorkeime, die auf eine eventuelle Verschmutzung mit Fäkalien hinweisen:

Escherichia coli: Der Richtwert von 100 KBE/100 ml sollte nicht überschritten werden. Wird ein Grenzwert von 1000 KBE/100 ml überschritten, muss ehebaldigst eine Nachkontrolle durchgeführt werden. Wird auch dabei der Grenzwert überschritten, muss die Bezirksverwaltungsbehörde informiert werden.

Intestinale Enterokokken: Der Richtwert von 100 KBE/100 ml sollte nicht überschritten werden.

Sichttiefe:
Als Faustregel gilt, dass man seine Füße sehen können soll, wenn man bis zu den Knien im Wasser steht.

Institut für med. Mikrobiologie und Hygiene, Wien

Institut: Institut für med. Mikrobiologie und Hygiene, Wien
Adresse: 1096 Wien, Waehringerstrasse 25a

Autor/Autorin kontaktieren
Weitere Artikel des Autors / der Autorin

Teilen |

Seite empfehlen

Senden Sie den Link zur aktuellen Seite an einen E-Mail Empfänger:

(Sie müssen die *gekennzeichneten Felder ausfüllen!)